Inhalt:

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Nachstehend finden Sie Auszüge aus unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1. Angebote
Es gelten unsere Angebotspreise in Verbindung mit unserer aktuellen Preisliste. Zeilenhonorare beziehen sich in der Regel auf den Text in der Zielsprache. In diesem Fall sind Schätzungen des Umfanges von Ausgangstexten unverbindlich und stellen keine Angebote dar. Eine Verrechnung auf Basis des Ausgangstextes kann vereinbart werden, diese Kalkulationsbasis gilt dann aber auch für alle späteren Aufträge und Sprachkombinationen.

2. Leistungen
Für Mängel der Textvorlage haftet der Auftraggeber. Soll die Übersetzung zu mehr als der einfachen Wiedergabe des Textinhaltes dienen, so muss der Auftraggeber uns über Zweck und Zielgruppe der Übersetzung informieren. Nachträgliche Textveränderungen bzw. zusätzliche Textteile gelten als neue Aufträge und werden dementsprechend verrechnet. Die Übersetzung wird von einem Leser geprüft, sofern der Liefertermin dies erlaubt. Diese Korrektur sowie das (einmalige) Korrekturlesen von englischen Druckfahnen erfolgen kostenlos.

3. Zusammenarbeit
Der Auftraggeber ernennt eine Kontaktperson zur Klärung von Übersetzungsfragen. Für die Einhaltung einer Terminologie oder eines Stils übernehmen wir nur Verantwortung, wenn eine Kontaktperson ernannt wird und ausreichende Unterlagen bereitgestellt werden.

4. Termine
Fertigstellungstermine sind nur gültig, wenn der Ausgangstext zum vereinbarten Zeitpunkt bereitgestellt wird. Geraten wir in Verzug, ist uns zunächst eine angemessene Nachfrist zu gewähren. Nach fruchtlosem Ablauf der Nachfrist kann der Auftraggeber vom Vertrag zurücktreten. Bei einem Rücktritt bleibt die Verpflichtung des Auftraggebers bestehen, alle bis zum Zeitpunkt des Rücktritts erbrachten Leistungen zu bezahlen.

5. Zahlungsbedingungen
Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen zu bezahlen.

6. Gewährleistung und Haftung
Eventuelle Mängel der Übersetzung sind uns innerhalb einer Frist von drei Wochen nach Lieferung anzuzeigen, spätestens jedoch vor Drucklegung. Im Falle von begründeten Reklamationen sind wir zur Nachbesserung berechtigt. Bei Fehlschlagen der Nachbesserung ist der Auftraggeber zum Rücktritt berechtigt. Bei Drucklegung der Übersetzung übernehmen wir die Haftung für Folgeschäden bis zur Höhe der Honorarsumme, soweit uns vor Druckbeginn die Druckfahnen zur Freigabe vorgelegt wurden.

7. Verschwiegenheit, Datenschutz
Wir verpflichten uns zur Verschwiegenheit in Bezug auf alle uns übermittelten Texte. Der Auftraggeber muss uns jedoch auf besonders vertraulich zu behandelnde Texte bzw. Daten hinweisen. Sofern nicht anderweitig vereinbart, sind wir berechtigt, Ausgangs- und Zieltexte  in elektronischer oder Papierform zu speichern.

8. Gerichtsstand und anzuwendendes Recht
Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten ist Wien.