Inhalt:

Qualitätsmanagement

Unser Qualitätsmanagementsystem ist nach dem neuen europäischen Standard EN 15038 zertifiziert. Wir erhielten die Zertifizierung 2007. Sie wurde zuletzt Anfang 2013 erneuert.

EN 15038 legt großen Nachdruck auf die Auswahl kompetenter Übersetzer. Wir unterhalten eine Datenbank mit detaillierten Informationen über einzelne Anbieter, befragen Partnerfirmen zu ihren Übersetzern und lassen die Qualität von Dritten überprüfen. Es gibt zwar noch nicht überall Audit-Verfahren, doch hoffen wir, dass alle unsere Partnerfirmen sich bald zertifizieren lassen können; die meisten halten bereits andere Qualitätsstandards ein.

EN 15038 fordert genau definierte, verfolgbare Projektmanagementabläufe, was von unserer Verwaltungssoftware unterstützt wird. Nach dem Standard sind Übersetzungen zu überprüfen, und wir tun das auch, außer einem Kunden kommt es in erster Linie auf möglichst rasche Lieferung an.

EN 15038 betont die Bedeutung des Kunden-Feedback. Wir stützen uns auf Projekt-Nachverfolgung und Kundenbefragungen, um herauszufinden, ob unsere Kunden mit unseren Leistungen zufrieden sind.

Wir bemühen uns aktiv um Qualität. Wir verfügen über interne Stilrichtlinien und geben unseren Übersetzern ausführliche Anweisungen mit dem Ziel, Fehler auszuschalten und sie zu gründlicher Recherche zu motivieren.

Eines unserer wichtigsten Qualitätswerkzeuge ist eine umfassende Online-Terminologiedatenbank, die allen unseren Übersetzern zugänglich ist. Zusammen mit unseren umfangreichen Translation Memories macht sie uns zu einer lernenden Organisation.

Neue Ansätze zum Qualitätsmanagement in unserer Branche betonen eher gute Teamarbeit während des Übersetzungsprozesses als das abschließende Redigieren. Genau dieser Ansatz ist ein zentraler Bestandteil unserer Arbeitsweise.