Inhalt:

Wie bekomme ich das Beste von meinem Übersetzer?

Die folgenden einfachen Schritte werden Ihnen helfen, optimale Übersetzungen zu erhalten:

1. Lesen Sie Ihren Text durch, bevor Sie ihn abschicken - womöglich einige Zeit nach der Erstellung der ersten Fassung.
2. Bitten Sie einen Kollegen, den Text durchzusehen (das ist nicht dasselbe wie die Freigabe eines Vorgesetzten, der wahrscheinlich keine Zeit hat, sorgfältig zu lesen).
3. Lassen Sie bei der Planung Ihres Projektes genügend Zeit für die Übersetzung.
4. Denken Sie darüber nach, ob es Hintergrundmaterial gibt, das dem Übersetzer behilflich sein könnte. Schicken Sie es ihm (und bezeichnen Sie es klar als nicht zu übersetzendes Material!).
5. Fragen Sie sich, was passieren wird, wenn jemand versucht, die Datei zu überschreiben. Ist sie geschützt? Beinhaltet sie eingebettete Graphiken oder Tabellen, die der Übersetzer nicht öffnen kann? Wird die Formatierung zusammenfallen, sobald ein Wort geändert wird?

Tipps von George Orwell

In einem Aufsatz über den Sprachgebrauch hat der englische Schriftsteller George Orwell einige einfache Regeln vorgeschlagen, deren Einhaltung zu gutem Schreiben führt. Wir kennen keine besseren Ratschläge:

A scrupulous writer, in every sentence that he writes, will ask himself at least four questions, thus:

1. What am I trying to say?
2. What words will express it?
3. What image or idiom will make it clearer?
4. Is this image fresh enough to have an effect?

And he will probably ask himself two more:

1. Could I put it more shortly?
2. Have I said anything that is avoidably ugly?