Inhalt:

Vor allem über alles

Wenn ein Autor merkt, dass ein langer, verschlungener Satz im Entstehen ist, versucht er oft Wegweiser anzubieten, indem er gewisse Punkte hervorhebt. Das ist legitim, nur muss es bei der Entscheidung bleiben, was man betonen will:

Erfreulich waren insbesondere die Umsatzsteigerung und die Verbesserungen bei den anderen Leistungsindikatoren, insbesondere EGT.

Bei der Betonung ist alles soviel wie nichts:

Die Verkürzung der Mitteilungswege betraf vor allem die interne und externe Kommunikation.

Ein vor allem kann auch eine irritierende Unbestimmtheit schaffen:

Wir knüpften vor allem in Osteuropa früher als andere heimische Firmen Kontakte und Netzwerke.

Wo war man sonst aktiv? Die Antwort wird dem Übersetzer überlassen.

Auch bei der typographischen Hervorhebung sollte man nicht übertreiben. Zuviel des Guten führt leicht zu Lächerlichkeit (***extrem wichtig***!!!), Wirkungslosigkeit und Unleserlichkeit. Egal wie Sie mit Ausrufzeichen um sich werfen, ein guter Übersetzer wird sie sparsam und nur jeweils einzeln verwenden. Und zuviel Unterstreichung, Fett- oder Kursivschrift macht einen Satz IN JEDER SPRACHE unleserlich